FANDOM


Reisekostenabrechnungsformular mit Spendenoption (Aufwandsverzichtsspende)

hier gent es zur Reikostenordnung > Reisekostenordnung

Eine Reisekostenordnung ist zwingend erforderlich, um den Aufwand in Übereinstimmung mit den Regelungen der Parteien-, Steuer- und Buchhaltungsvorschriften erfassen und abrechnen zu können.

Die Reisetätigkeit und die Wahrnehmung organisatorischer Aufgaben durch Funktionsträger verursacht Kosten, die bisher nicht erfasst sind. Ebenfalls fehlt es an einer Möglichkeit, diese Kosten als Sachspende der Partei zur Verfügung zu stellen. Hierdurch entgehen der Landespartei Geldmittel, die das Mehrfache des anzunehmenden Jahreshaushaltes ausmachen. Überdies werden die aktiven Mitglieder unmittelbar geschädigt, denn sie können ohne einen Nachweis keine Sachspende steuerlich geltend machen (Auswirkung unter). Somit stellt die Nichterlassung einer solchen Ordnung eine Dreifache Schädigung dar: der Partei,die Partei durch den Verlust späteren staatlichen Zuschüsse und der aktiven Parteimitglieder! Jede Spende kommt später doppelt zugute, denn im Rahmen der Parteienfinanzierung gewährt der Staat für jeden eingeworbenen Spenden-Euro einen weiteren Euro an Mitteln. Das Finanzamt widerum erstattet in der Regel von jedem gespendeten Euro fünfzig Cent zum Jahresende zurück.

Ganz einfach - du fährst für die Partei 100 Kilometer => PDV hat 20 € Spende generiert und du bekommt vom Finanzamt 10 € + X in die Tasche .'

Beispiel:

Das Plakatieren im RSK (zweitflächengrößter Landkreis der Bundesrepublik) entstand als Sach- und Fahrtkosten ein Spendenvolumen von mindestens 200 €, die normaler Weise bei der Partei in den Haushalt eingehen und beim Steuerpflichtigen mindestens 100 € Steuererstattung nach sich ziehen würden (siehe nachstehend).

Bezogen auf die gelaufene Bundestagswahl ist landesweit sicherlich von einem Betrag 20.000 € +, der nicht erfasst worden ist, auszugehen. Es wurde richtig vergeigt. D. h. den aktiven Mitglieder fehlen in der Tasche vom Finanzamt 10.000 €, wovon sie z. B. wiederum einen Teil als Spende einsetzen könnten.

Übrigens - Organisationshelfer haben im Rahmen der Tätigkeit auch Rechtsanspruch auf Erstattung von Reisekosten. Das betrifft beispielsweise Akkreditierung, Versammlungsleitung/helfer, Wahlleitung/helfer, Orga, Technik, Pressebetreuung, etc.

Wer auf die Erstattung verzichten möchte, hilft dem Landesverband doppelt, wenn er ein Reisekostenformular ausgefüllt und der Anspruch gespendet wird. Das nennt sich Aufwandsverzichtsspende und erhöht tatsächlich die (Eigen)einnahmen des Landesverbandes. Zusätzlich kann auch diese Spende im Rahmen der Steuererklärung geltend gemacht werden (siehe unten).

Wie funktioniert das?

Hier ist dokumentiert wie die Erstattung von Reisekosten funktioniert (so lange die Eingabemaske auf der Seite der PDV-NRW nicht fertig ist, wo man auf dem Bildschrim interaktiv ausfüllen und nur auszudrucken braucht) . Den untenstehenden Formulartext mit Cursor markieren, in einen Editor wie z. B. Word einkleben, ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Dann nur noch die Fahrtenstrecke dokumnetieren (z. B. durch Michelin-Routenplaner -  Strecke eingeben, ausdrucken, irgendwo unten unterschreiben und als Anlage an as Abrechnungsformular anheften - und ab zum Schatzmeister!

Der Landesvorstand Nordrhein-Westfalen bittet, die Formulare soweit wie möglich vorausgefüllt bei den Veranstaltungen bereits persönlich abzugeben (dann vergisst man es nicht).

Was wird benötigt:

1. Ausgefülltes und unterschriebenes Reisekostenformular (nach LaVo-Beschluss ist er vom Wiki auszudrucken. Tragt bitte im Feld "Funktion" ein, in welcher Funktion ihr auf der Veranstaltung tätig wart. Wichtig: Wer z. B. nur einen Tag geholfen hat kann auch nur diese Zeit geltend machen.

2. Für die Abrechnung von PKW/Kilometern ist erforderlich der Ausdruck eines Routenplaners als Anhang zum Reisekostenformular. Ist man nicht mit Individualverkehr angereist, z.B. Bahntickets müssen wie üblich im Original später zusammen mit dem Reisekostenformular  an die Person die die Funktion des Landesschatzmeisters wahrnimmt geschickt werden.

Generelle steuerliche Regelung:

Bis zu einer Höhe von 1.650 € (3.300 € bei Ehepaaren) pro Jahr können Mitgliedsbeiträge und Spenden an politische Parteien als Steuerermäßigung nach § 34g EStG geltend gemacht werden. Diese Steuerermäßigungen wirken sich zu fünfzig Prozent direkt steuermindernd aus. Das bedeutet, für jeden Euro Spende erhält man fünfzig Cent Steuerminderung. Hat man in einem Jahr mehr als 1.650 Euro (3.300 Euro bei Ehepaaren) an Mitgliedsbeiträgen und Spenden an politische Parteien bezahlt, kann man darüber hinaus gehende Spenden bis zu weiteren 1.650 Euro (3.300 Euro bei Ehepaaren) als Sonderausgaben nach § 10b EStG geltend machen. Sonderausgaben werden vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Wie viel man hier konkret spart, hängt vom eigenen Steuersatz ab.

Hinweis:

Beachtet die SEPA-Änderung ab 1. 1. 2014 bei Mitgliedsbeiträgen, nicht dass PDV ab 2014 ohne Geld dasteht!

Bestätigung von Auslagen

Hiermit bestätige ich                                                          Mitglieds-Nr.

Name:

Adresse:

Funktion:                                                                              lt. Beschluß vom:

Folgende Leistung(en) für die PARTEI DER VERNUNFT erbracht zu haben:

Erbrachte Leistung / Anschaffung

Verbuchung*

Art

Anzahl

Wert

Fahrtkosten öffentlicher Verkehr

Fahrtkostenart PKW

PKW 0,20 € / Km

Fahrtkostenart Kraftrad

Kraftrad 0,13 € / Km

Verpflegungsmehraufwand Beleg Nr.

Verpflegungsmehraufwand ganzer Tag

24 Stunden / 24,00 €

Verpflegungsmehraufwand 14 - 24 h

14-24 Stunden / 12,00 €

Verpflegungsmehraufwand bis 14 h

bis 14 Stunden / 6,00 €

Übernachtungsaufwendungen Beleg

Übernachtungsaufwendungen Pauschal

Nachtpauschale 20,00 €

Sonstige Aufwenden Beleg Nr.

Sonstige Aufwenden Beleg Nr.

Sonstige Aufwenden Beleg Nr.

*wird vom Schatzmeister ausgefüllt.

Summe

Anzahl der Anlagen:                                                                                                                              

X   Ich verzichte auf Auszahlung des Betrages und spende ihn stattdessen.

   Ich bitte um die Ausstellung einer Zuwendungsbescheinigung.

   Ich bitte um die Auszahlung des Betrags per Banküberweisung auf mein Konto

   bei der

   Konto

   Bankleitzahl

   IBAN

□ Ich bitte um Barauszahlung.

Ort und Datum:                                                                          Unterschrift des Antragstellers:

Hinweis: Es können nur Auslagen eingereicht werden, welche vorher auf Beschluss des Vorstands genehmigt wurden. Belege müssen immer im Original zusammen mit diesem Formular an den Schatzmeister übergegeben werden. Ohne Originalbelege kann keine Erstattung erfolgen.


(Bei    Barauszahlung) Betrag erhalten am:                                        Unterschrift des Antragstellers:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.